Gesund ins Leben gratuliert Hildegard Przyrembel zur Niklas-Medaille

05.10.2016

Erntedank ist ein Anlass, um Danke zu sagen und auf Geleistetes zurückzublicken. In diesem Sinne verlieh der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt die Professor-Niklas-Medaille in Silber an Prof. Dr. Hildegard Przyrembel. Der Bundesminister würdigte Przyrembels langjähriges Wirken für Lebensmittelsicherheit und für eine ausgewogene Ernährung in den ersten Lebensjahren.

Hildegard Przyrembel erhält Medaille von Bundesminister Schmidt

Foto: © BMEL/Florian Gärtner/photothek.net

Für Hildegard Przyrembel sind die Kleinen ganz groß: 20 Jahre praktizierte sie als Kinderärztin, bevor sie 1990 als Direktorin ans Bundesinstitut für Risikobewertung kam. International wirkte sie unter anderem daran mit, wissenschaftliche Grundlagen für Säuglings- und Kleinkindernährung zu erarbeiten. Als Mitbegründerin der Nationalen Stillkommission hat sie wesentlichen Anteil daran, dass wir heute fundiert belegen können, warum Stillen so bedeutsam ist.

Auch nach ihrer Pensionierung macht sie sich für Kinder weiter stark: „Hildegard Przyrembel bringt sich mit Expertise und Engagement in die erfolgreiche IN FORM-Initiative ‚Gesund ins Leben – Netzwerk Junge Familie‘ ein. Als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats schafft sie Grundlagen, die Kindern in Deutschland einen gesunden Start ins Leben ermöglichen“, so Bundesminister Schmidt. Der wissenschaftliche Beirat von Gesund ins Leben ist mit Experten verschiedener Fachrichtungen besetzt. In dem Gremium findet die Abstimmung und Vereinheitlichung der fachlichen Inhalte des Netzwerks statt, darunter die bundesweiten Handlungsempfehlungen zur Ernährung und Bewegung von der Schwangerschaft bis ins Kleinkindalter.

Die Preisverleihung der Professor-Niklas-Medaille fand am 28. September im Rahmen des Politischen Erntedank-Empfangs in Berlin statt. Benannt ist die Auszeichnung nach dem ersten Landwirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland. Weitere Preisträger in diesem Jahr waren Dr. Franz Fischler, Leo Blum, Peter Hahn und Dr. Wolfgang von Geldern.

Über Gesund ins Leben:

Gesund ins Leben ist ein Netzwerk von Institutionen, Fachgesellschaften und Verbänden, die sich mit jungen Familien befassen. Das Ziel ist, Eltern einheitliche Botschaften zur Ernährung und Bewegung zu vermitteln, damit sie und ihre Kinder gesund leben und aufwachsen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert Gesund ins Leben als Teil des Nationalen Aktionsplans IN FORM. www.gesund-ins-leben.de 

Über IN FORM:

IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern. www.in-form.de 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten. _________________________________________________________________________

Kontakt:

Dr. Katharina Reiss
Geschäftsstelle: Netzwerk Gesund ins Leben
aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz e.V.
Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn
Tel.: 0228 8499-169; Fax: -177;
E-Mail: k.reiss@aid-mail.de  
www.gesund-ins-leben.de; www.aid.de