Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Das Netzwerk Gesund ins Leben sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Pflichtpraktikantin oder einen Pflichtpraktikanten (w/m/d).

Ordner beschriftet mit Praktikum
Zerbor - stock.adobe.com

Sie werden in allen Tätigkeitsfeldern des Netzwerks Gesund ins Leben mitarbeiten, vor allem bei der: 

  • Erstellung und Überarbeitung von Medien für Familien und Fachkräfte 
  • Konzeption, Überarbeitung und Durchführung von Fortbildungen für Fachkräfte 
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Internet, Social Media etc.) 
  • Recherche von Literatur (wissenschaftliche sowie graue Literatur) zu netzwerkrelevanten Themen
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen 

Wir erwarten von Ihnen, dass Sie als Studentin / Student (w/m/d) der Ernährungs-, Gesundheits-, Sport- oder Kommunikationswissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs immatrikuliert sind und ein Pflichtpraktikum absolvieren möchten. Darüber hinaus wünschen wir uns: 

  • Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität 
  • Kontakt- und Kommunikationsstärke 
  • Organisationstalent und gutes Zeitmanagement 
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit moderner Bürokommunikation (MS Office: 
  • Word, Excel, Power Point) 

Es handelt sich um eine Vollzeitpraktikumsstelle (derzeit 39,00 Wochenstunden), die auf 
einen Zeitraum von 6 Monaten befristet und mit 300 € / Monat vergütet wird.  

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Nachweisen senden Sie bitte an:

Dr. Katharina Reiss
Katharina.Reiss@ble.de

oder postalisch an:

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Referat 622 – Netzwerk Gesund ins Leben
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

Telefon für Rückfragen: 0228 6845-5169 

/

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Logo Gesund ins Leben

Über uns

Netzwerk Gesund ins Leben

Schwangerschaft und frühe Kindheit sind entscheidende Phasen mit einem starken Einfluss auf  die Gesundheit von Mutter und Kind – kurz-, mittel- und langfristig. Schwangere und junge Eltern brauchen leicht verständliche, alltagsnahe und unabhängige Informationen – und die gemeinsame Unterstützung aller Akteur*innen, die engen Kontakt zu ihnen haben. Deshalb haben sich medizinische und wissenschaftliche Fachgesellschaften, Berufsverbände und Institutionen im bundesweiten Netzwerk Gesund ins Leben zur Förderung der frühkindlichen Gesundheit zusammengeschlossen.

Das Netzwerk Gesund ins Leben gehört zum Bundeszentrum für Ernährung. Dieses ist in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung angesiedelt, im Geschäftsbereich des  Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Das Netzwerk Gesund ins Leben ist Teil des Nationalen Aktionsplans „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“.