Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Gesund ins Leben unterstützt Sie dabei, werdende Eltern und junge Familien rund um Ernährung und Bewegung zu beraten – ganz gleich, ob Fragen dazu bei jedem Kontakt oder manchmal relevant sind, und ob Sie viel oder wenig Vorwissen haben.

Arzt berät schwangeres Paar
iStock/Vesnaandjic

Sie haben aufgrund Ihrer Tätigkeit regelmäßig Kontakt zu Schwangeren oder Eltern mit Babys und Kleinkindern? Sie sind Hebamme, Frauenarzt, Kinder- und Jugendärztin, Ernährungsfachkraft, Präventionsassistent, Tagesmutter oder begleiten Eltern in einer anderen Funktion? Dann finden Sie hier Unterstützung für Ihren beruflichen Alltag.

Junge Eltern bringen Ihnen großes Vertrauen entgegen. Sie können durch Ihren engen Kontakt zu den Familien dazu beitragen, einheitliche Botschaften zu verbreiten und alle Familien in Deutschland bei einem gesunden Lebensstil zu unterstützen.

Leitfaden Kommunikation rund um das Stillen

Neu & kostenlos

Heft Leitfaden Kommunikation rund um das Stillen

Einfühlsame Beratung und ein stillfreundliches soziales Umfeld erleichtern Frauen das Stillen. Ein neuer Leitfaden bietet Fachkräften und Medienschaffenden dafür Anregungen und konkrete Beispiele für Text- und Bildsprache. mehr...

Neue Artikel

Lächelnde Schwangere hört Hebamme zu 17 Mar
Courtney Hale / iStock

Einfühlsam übers Stillen informieren – aber wie?

Nachgefragt beim Netzwerk Gesund ins Leben

Muttermilch und das Stillen haben positive Effekte für Mutter und Kind und verdienen besonderen Schutz. Gleichzeitig liegt die Entscheidung über die Form der Babyernährung bei der Familie. Wer (zu) stark und pauschal für das Stillen wirbt, kann Abwehr statt Motivation erzeugen. Wie spricht man über dieses wichtige und gleichzeitig sehr persönliche Thema, ohne Druck zu erzeugen?

mehr...
Das gelbliche Kolostrum in einer Spritze 16 Feb
www.hallohebamme.de

Warum ist das Kolostrum so besonders?

Nachgefragt: Milch für die ersten Lebenstage

Welche Inhaltsstoffe machen die erste Muttermilch, das Kolostrum, so bedeutsam für die kindliche Entwicklung?

mehr...
Mutter mit Neugeborenem im Hautkontakt 16 Feb
iStock/FatCamera

Neues Video zum Stillbeginn

Das Neugeborene findet seinen Weg

Bonn, 16. Februar 2022. Ein Kurzvideo des Netzwerks Gesund ins Leben gibt Informationen rund um den Stillbeginn und zeigt den Breast Crawl – den Urinstinkt des neugeborenen Babys, sich zur Brust der Mutter zu bewegen.

mehr...
Lachendes Baby mit zwei Zähnen 16 Feb
iStock / chuckcollier

Kann Stillen die frühkindliche Karies fördern?

Nachgefragt: So klappt die Kariesvorsorge bei Stillkindern

Muttermilch enthält Milchzucker und damit Nahrung für Kariesbakterien. Was heißt das für das Stillen, wenn die ersten Milchzähne kommen?

mehr...
Frauenmilch in Fläschen, Beutel und Handpumpen 11 Oct
MonthiraYodtiwong / iStock

Wie sind private Angebote von Frauenmilch zu beurteilen?

Nachgefragt beim Netzwerk Gesund ins Leben

Muttermilch liefert genau die Nährstoffe, die ein Säugling fürs Wachsen und eine gesunde Entwicklung braucht. Wenn eine Mutter nicht stillt, soll das Baby industrielle Säuglingsmilchnahrung erhalten. Manche fragen sich, ob gespendete Milch einer anderen Mutter eine Alternative sein kann. Wie sind private Angebote von Frauenmilch aus gesundheitlicher und hygienischer Sicht zu beurteilen?

mehr...
Mann und Frau lächeln 01 Jul
Rido - stock.adobe.com

Worauf sollten Frauen mit Kinderwunsch achten?

Nachgefragt bei Gesund ins Leben

Wer schwanger werden möchte, kann mit Ernährung und Lebensstil schon früh eine günstige körperliche Ausgangslage schaffen. Auch die Unterstützung des Partners oder der Partnerin hilft.

mehr...

Stillbeginn und Breast Crawl

Das kurze Video des Netzwerks Gesund ins Leben gibt Informationen rund um den Stillbeginn und zeigt den Breast Crawl – den Urinstinkt des neugeborenen Babys, sich zur Brust der Mutter zu bewegen.

Frau nach Geburt mit ihrem Neugeborenem
nataliaderiabina - stock.adobe.com

Strategiepapier

Runder Tisch Elternwerden Geburtshilfe neu denken

Ein aktuelles Strategiepapier des Arbeitskreises Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e. V. (AKF) setzt sich für die Verbesserung der Geburtshilfe in Deutschland ein – gemeinsam mit Organisationen aus Elterninitiativen, Hebammenverbänden, Ärzt*innenschaft, Geburtsvorbereitung und Wissenschaft.