Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Lächelnde Schwangere hört Hebamme zu
Courtney Hale / iStock

Muttermilch und das Stillen haben positive Effekte für Mutter und Kind und verdienen besonderen Schutz. Gleichzeitig liegt die Entscheidung über die Form der Babyernährung bei der Familie. Wer (zu) stark und pauschal für das Stillen wirbt, kann Abwehr statt Motivation erzeugen. Wie spricht man über dieses wichtige und gleichzeitig sehr persönliche Thema, ohne Druck zu erzeugen? Tipps zur Einfühlsamen Kommunikation lesen Sie in der Nachgefragt-Meldung.

Nachgefragt: Einfühlsam übers Stillen informieren

Leitfaden zur Kommunikation rund um das Stillen im BLE-Medienservice  

/

als hilfreich bewerten 0 Versenden